0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Einverstanden Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

MAN Hauber 13.230 HKA (4x4 Kipper) - 1:50

Artikelnummer: 042147
115,00 €
Sofort lieferbar

MAN Hauber 13.230 HKA (4x4 Kipper) - 1:50

Baujahr 1967-68, blau mit rotem Chassis

MAN Hauber 13.230 4x4 Kipper 1:50 522
GMTS Golden Oldies Linie 50 Spezial KW 33/2020
- Ausführung: blau (RAL 5010) mit rotem (RAL 3002) Chassis
- Modell komplet aus Resin im Maßstab 1:50
- fein gestaltetes Fahrzeug

Jetzt am Lager - solange Vorrat!

MAN Hauber 13.230 HKA (4x4) / 19.230 DHKA (6x6 Kipper)
Im Jahr 1959 wurden auf der IAA die neuen Kurzhauber von MAN vorgestellt. Diese hatten die damals tpyischen Stilelemte der frühen 60er Jahre, mit ihren geschwungenen Formen und Chromzierrat. An allen Rundungen fand man diesen geschwungenen Zierrat in Metall, die im Frontbereich gleichzeitig auch als Haltegriffe dienten.
Unter den Typenbezeichnungen 770 und 2170 begann man 1960 mit der Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit 170 PS-Motoren. Uber die Varianten mit 212 PS kam es dann zur letzten und grössten Motorvariante in 1967, dem Motor Typ D2356HM, welcher 230 PS erzeugte und den satten Hubraum von 10.689 ccm besitzt. Er kam ohne Turbo-Aufladung aus und schöpfte enorme Kraft aus seinem ausgeklügelten System. Dieses Aggregat mit dem starken Rahmen und stabilen Achsen der großen Pausbacken wurde in allen Varianten als zwei- und dreiachsige Version mit einfachem oder Allrad-Antrieb und verschieden großen Bereifungen gebaut und für alle Anwendungsbereiche, ob Kipper, Müllabfuhr usw. verwendet.
Bis in die späten 70er Jahre mit dem modernen Antlitz des Haubenwagens wurde dieser Motor weltweit mit Erfolg verkauft.
Das von uns im Modell nachgebauten Fahrzeug besitzt die Optik des alten Pausbacken-Haubers. Es werden die typischen Stilelemente der endenden 50er und frühen 60er Jahre, welche sich durch geschwungene Formen und Chromzierrat an allen Radien und Rundungen auszeichnen, verwendet.